VITA

Naja ich ... 27 Jahre jung... leicht größenwahnsinnig und Frohnatur.

Mein Weg begann 2007 in einem sehr bodenständigen Gasthof im Osten Münchens, wo ich fundiertes großartiges Grundwissen offeriert bekam, welches ich dankend annahm und mich auch nicht von Blut, Schweiß und Tränen abbringen ließ. Dort lernte ich das Backen,  das Zubereiten von aller Art Desserts sowie die richtige Handhabe von Fleisch, die Zerlegung aller Art Getier,  das Herstellen verschiedenster Beilagen, Sauberkeit und Ordnung sowie den Drang nach mehr ... mein Handwerkszeug eben ... für einen der tollsten Berufe die es gibt.
Direkt nach meiner Ausbildung arbeitete ich in einem kleinen feinen französisches Restaurant im Lehel, in ein Nobelviertel Münchens, wo ich 2 Jahre sehr traditionelle französische Küche kennen lernen durfte. 

Weiter ging es dann in einem "Fine-Dining" Steakhouse im Zentrum Münchens wo ich einem Mann begegnet bin der maßgeblich zu meinem Werdegang beigetragen hat, denn er hat mir die Sterneküche  noch schmackhafter gemacht. Er lehrte mich Disziplin, Durchhaltevermögen und Gewissenhaftigkeit, Werte die ich bis heute stets verfolge. Er schickte mich dann 3 Jahre später in eines der renommiertesten und    Be-Sternten Hotels Münchens, was dann wiederum,  aufs Küchenhandwerk bezogen, mein größter Schritt bis heute war. Dort eignete ich mir ein riesiges Potpourri an ausgefallenen und traditionell fundierten Gerichten und die Herstellung der enthaltenen Komponenten an.
Nun wieder einige Jahre später kehrte ich der Sterneküche den Rücken und schickte mich an wieder etwas Neues zu lernen, meinen Beruf noch weiter zu perfektionieren, also ging ich zur Meisterschule, absolvierte diese und bekam eine tolle Position in einem Japanisch-Internationalen Restaurant.
Der ein oder andere würde nun sagen, ein paar Jahre in der Sterneküche sind nicht genug: Ich finde schon, manche schwören darauf und betreiben diesen Sport in der "Championsleague" der Gastonomie über Jahre. Ich habe mich für etwas anderes entschieden. An alle die es lange Jahre machen "Chapeau"!

Während dieser Zeit begegnetet mir ein super Typ, er hieß ebenfalls Michael, er war Foodstylist und das seit Jahren. Er erzählte mir viel drüber und ich wurde sofort neugierig... mir gefiel der Gedanke, kreativ und eigenständig in der schnelllebigen Medienbranche zu arbeiten, jeden Tag eine neue Herausforderung  und neue Umstände. Ein richtiger  "MacGyver" Job. Wie für mich gemacht! 

Ich ging dann also 1 Jahr auf Reisen um mir ein bisschen die Welt anzuschauen, toller side-effect, es gab viele neue Gerichte zu probieren. Es ging dann durch Neuseeland, Australien, Indonesien und China. Es war eine unfassbar tolle und lehrreiche Zeit, die mich dann den Entschluss fassen ließ, 
mich selbständig zu machen. Ich bin froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Es wäre Großartig von Ihnen zu hören. 


Wenn Sie also auf der Suche nach einem kreativen Kopf und einem innovativen Foodstylisten sind, dann bin ich der Richtige für Sie. Auch hinsichtlich der Rezeptentwicklung kann ich Ihnen weiterhelfen.

Bis bald!


Michael Menzel 


Sie sind auf dem richtigen Weg "push the Button"

Ein besonderes Dankeschön an Michi und Klaus! #KMESTUDIOS